Satzung

Hier können Sie die Satzung der Bürgerstiftung Ostfildern vom 01.10.2007, geändert am 23.06.2014, herunterladen.

Hier finden Sie einen Auszug aus der Satzung:

Präambel

Alle Bürgerinnen und Bürger Ostfilderns tragen Verantwortung für ihr Gemeinwesen. Immer mehr Bürger möchten sich stärker für das Gemeinwesen engagieren. Vermehrt wird außerdem der Wunsch geäußert, Zeit, Ideen und Mittel strategisch, zielgerichtet und dauerhaft vor Ort einzusetzen. Bürgerinnen und Bürger Ostfilderns haben sich daher entschlossen, in gemeinsamer gesellschaftspolitischer Verantwortung eine Bürgerstiftung zu gründen.

Die Bürgerstiftung Ostfildern ist eine gemeinnützige Stiftung von Bürgern, durch Bürger, für Bürger. In ihr können sich Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Unternehmen und andere Orga-nisationen einbringen. Die Bürgerstiftung führt Menschen zusammen, die sich als Stifter, Spender und ehrenamtliche Engagierte (Ideen- und Zeitstifter) für eine Stadt von hoher Lebensqualität einsetzen, ohne sich auf einzelne Themen oder Zwecke begrenzen zu müssen. Ihr Engagement basiert auf humanistischen Werten wie Menschenwürde, Freiheit, Toleranz und Solidarität.

Zweck der Stiftung ist die Förderung der sozialen Verantwortung, des Bürgerengagements und der Solidarität in der Stadt. Sie will die Anstrengungen der Stadt, der Wirtschaft und der Bürgerschaft bündeln, innovative Kräfte mobilisieren und zukunftsfähige Strukturen in der Stadt unterstützen. Sie will erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen der Stadt mehr Mitverantwortung für die Gestaltung ihres Gemeinwesens übernehmen und ihren spezifischen Beitrag zum Gemeinwohl unter einem gemeinsamen Dach verfolgen können. Dies soll zum einen durch das Einwerben von Zustiftungen und Spenden geschehen, die die Bürgerstiftung in die Lage versetzen, Ideen und Projekte im Sinne der Nachhaltigkeit zu unterstützen. Zum anderen sollen die Bürger dazu motiviert werden, sich ehrenamtlich in der Bürgerstiftung und den von ihr unterstützten Ideen und Projekten zu engagieren.

Die Bürgerstiftung unterstützt und ergänzt die bestehenden Aktivitäten von Bürgern und Ver-einen. Sie ist unabhängig von persönlicher und politischer Einflussnahme, sie handelt auto-nom und ist nur dem gemeinsamen Stifterwillen und ihrer eigenen Zweckerfüllung verpflichtet. Sowohl die organisatorischen Strukturen der Bürgerstiftung, als auch ihre Arbeit und ihre Entscheidungen sind durch Offenheit und Transparenz geprägt.

§ 1 Name, Rechtsform, Sitz, Geschäftsjahr

(1) Die Stiftung führt den Namen „Bürgerstiftung Ostfildern“.

(2) Die Stiftung ist eine selbständige rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz inOstfildern.

(3) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck und Aufgaben der Stiftung

(1) Zweck der Stiftung ist es, Bildung und Erziehung, Familie, Jugend und Senioren, soziale Themen, Gesundheit und Sport, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Heimat- und Denkmalpflege, Natur- und Umweltschutz, Völkerverständigung, mildtätige Zwecke, demokratisches Staatswesen und bürgerschaftliches Engagementzu fördern, zu entwickeln und/oder zu würdigen.

(2) Die Stiftung erfüllt ihren Stiftungszweck in erster Linie in der Stadt Ostfildern. Ausnahmen müssen einen konkreten Bezug zur Stadt Ostfildern haben.

(3) Die Stiftung kann mit anderen Gemeinden und Bürgerstiftungen zusammenarbeiten, insofern eine Zusammenarbeit dem Wohl der Bürgerinnen und Bürger Ostfilderns dient.

(4) Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

  • die Unterstützung von Körperschaften nach Maßgabe des § 58.2 AO, die dievorgenannten Aufgaben ganz oder teilweise fördern und verfolgen,
  • die Förderung der Kooperation auf den Gebieten der in § 2 Abs. 1 genannten Zwecke zwischen Organisationen und Einrichtungen, die ebenfalls diese Zwecke verfolgen,
  • die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung durch geeigneteMaßnahmen (öffentliche Veranstaltungen, Publikationen, etc.) mit dem Ziel, die Stiftungszwecke und den Bürgerstiftungsgedanken in der Bevölkerung zu verankern,
  • die Vergabe von Preisen, Stipendien, Beihilfen oder ähnlichen Unterstützungen zurFörderung der Fort- und Ausbildung auf den vorgenannten Gebieten,
  • die Förderung und Durchführung von Projekten und Maßnahmen auf den vorgenannten Gebieten,
  • die Schaffung und Unterstützung lokaler Einrichtungen, die den Stiftungszweckendienen.

(5) Die Zwecke können sowohl durch fördernde als auch durch operative Projektarbeit verwirklicht werden.

(6) Die Zwecke müssen nicht gleichzeitig und in gleichem Maße verwirklicht werden.

(7) Die Förderung der Zwecke schließt die Verbreitung der Ergebnisse durch eine geeignete Öffentlichkeitsarbeit ein.

(7) Die Stiftung darf keine Aufgaben übernehmen, die zu den Pflichtaufgaben der Stadt Ostfildern oder anderer öffentlich-rechtlicher Körperschaften gehören.