Tonübertragungsanlage_Bürgerstiftung_Foto_Petra_Bail

Aktion Mensch fördert Höranlage für barrierefreie Veranstaltungen in Ostfildern

In Ostfildern können Menschen mit Hörbehinderung künftig bei mehr öffentlichen Veranstaltungen dem Gesagten folgen. Die Bürgerstiftung Ostfildern hat eine mobile Verstärker-Anlage mit Lautsprecher und Mikrofon angeschafft, die bis zu 20 Personen gleichzeitig benutzen können. Mit der FM-Höranlage können auch Menschen mit Hörgerät gut und störungsfrei verstehen, was jemand bei Vorträgen, Theater- oder anderen Kulturveranstaltungen vorn sagt. Die neue Anlage wird an interessierte Vereine und Veranstalter ausgeliehen. Sie müssen die technische Hörunterstützung nur vorher ankündigen. Denn in der Vergangenheit hatten viele Menschen mit Hörbehinderung Veranstaltungen ohne eine entsprechende Anlage gar nicht mehr besucht. Darauf hatte das Forum Gesellschaft Inklusiv, bei dem sich viele Menschen mit Behinderung für mehr Barrierefreiheit im Ort einsetzen, aufmerksam gemacht und um Abhilfe mit einer mobilen Anlage gebeten. Mit der neuen FM-Höranlage muss sich nun niemand mehr wegen Schwerhörigkeit ausgeschlossen fühlen. Sie ist seit diesem Monat im Einsatz. Eingeweiht wurde sie bei einer inklusiven Podiumsdiskussion im Stadthaus Ostfildern.

Die Aktion Mensch unterstützt die Anschaffung einer FM-Höranlage für die Bürgerstiftung Ostfildern mit 4.700 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.