Jugendbühne Ostfildern

Bürgerstiftung fördert die Jugendbühne mit dem Stück „Liebe wär‘ schön

Die Jugendbühne arbeitet seit vielen Jahren mit großem Erfolg und hat sich nach  schwieriger Finanzlage mit der Gründung eines eigenen Vereins neue Perspektiven eröffnet.

Mit Jugendstücken wie „Bang Bang, du bist tot“, das deutlich vor dem Amoklauf in Winnenden aufgeführt worden war, wiesen die Akteure auf gefährliche Problemlagen in Schulen hin. Mit „Stürmische Zeiten“ gastierten sie in verschiedenen Städten und zeigten, dass moderne Aufklärungstücke humorvoll und anspruchsvoll zugleich sein können.

Mit dem Stück „Liebe wär‘ schön“ von Sungard Rothschädl, gefördert mit 2.000 Euro von der Bürgerstiftung, thematisiert die Gruppe die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens und die empfundene Einsamkeit des Einzelnen. Die Szenen stammen aus dem Alltag und drehen sich um Liebe, Sexualität, Gewalt, Drogen und Alkoholkonsum. Das ernsthafte Stück wird mit Humor und einem Schuss Selbstironie aufgeführt.

Die JuBO ist eine von 10 Internationalen Jugendtheatergruppen, die am Internationalen Jugendtheaterfestival in Pforzheim vom 26.-29. Mai 2011 teilnehmen.  Sie vertritt nicht nur Ostfildern, sondern auch die Region Stuttgart in Pforzheim.  Das preisgekrönte Stück und  das bisher erworbene Renommee  der Gruppe haben zur Einladung beigetragen.

Ein intensives Probenwochenende  auf der Siglshütte und ein neuer trockener Probenraum im UG des Blauen Hauses in Ruit haben die Arbeiten in der heißen Probenphase nochmals richtig in Schwung gebracht.

Premiere war am 1. April 2011 im Zentrum Zinsholz.

http://www.jubo-ostfildern.de