Die Bürgerstiftung Ostfildern unterstützt auch dieses Jahr zu Weihnachten nicht nur Kinder, Jugendliche und Familien, sondern auch Menschen, die alleine leben und Arbeitslosengeld oder Grundsicherung beziehen bzw. nur von Sozialleistungen leben müssen.

Damit sich gerade diese Bürgerinnen und Bürger zu Weihnachten auch mal etwas „Besonderes“ zum Essen gönnen können, hat die Bürgerstiftung zusammen mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt Ostfildern (ASD) 40 Weihnachtspäckle geschnürt. 

Die Pakete im Wert von rund 30 Euro sind mit vielen, länger haltbaren Grundnahrungsmitteln gefüllt, z.B. Wurst, Schinken, Käse, Marmelade, Öl, Essig, Lebkuchen, Apfelsaft, Schokolade oder Pudding. Der Bonus-Markt in Ruit spendete zusätzlich Käse und ein Senioren-Menü.

„Viele, die ein Päckchen bekommen haben, konnten kaum glauben, dass jemand auch an sie denkt“, bemerkte Alexandra Karaspirou vom ASD, die zusammen mit ihren Kollegen und Ehrenamtlichen der Bürgerstiftung die Geschenkpakete packte und vor Weihnachten an die 40 Empfänger verteilte. Es sei große Freude und Dankbarkeit bei den Beschenkten da gewesen. Anliegen der beiden Projektpartner ist, gerade diesen Menschen an Weihnachten eine Freude zu bereiten und ihnen zu zeigen, dass sie nicht vergessen werden.

Hans-Ulrich Steinhilber, Stephanie Roos und Alexandra Karaspirou und die zum Verteilen fertigen 40 Weihnachtspäckle. Foto: Gálity